Startseite | Impressum | E-Mail

 

 

Jetzt Bewerben
Die Bewerbungsfrist für die Niedersächsische Landesgartenschau 2022 oder einen abweichenden früheren Durchführungstermin

endet am 30. Juni 2017.

 

 Startseite > Landesgartenschau >Weg zu einer Bewerbung

Schreiben_Staatssekretaer_Schoershusen_091116.pdf

Das Ministerium ruft auf zur Bewerbung für die Niedersächsische Landesgartenschau 2022 oder einen abweichenden früheren Durchführungstermin.

Der Weg zur Gartenschau (Bewerbung)

Die an der Planung und Durchführung einer Landesgartenschau interessierten Städte, Gemeinden oder sonstigen Körperschaften des öffentlichen Rechts mit in der Regel weniger als 100.000 Einwohnern übersenden ihre Bewerbungen einmal auf elektronischem Datenträger und zweifach in Schriftform an das Niedersächsische Ministerium für den ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Stichwort: Landesgartenschau, Postfach 243, 30002 Hannover. Die Kommunalaufsichtsbehörde hat dabei die finanzielle Leistungsfähigkeit des Bewerbers für die geplanten Investitionen und die Nachnutzung innerhalb von zwei Wochen zu bestätigen. Nach Prüfung der Bewerbungsunterlagen auf Vollständigkeit stellen die Bewerber  ihre Konzepte einer Bewertungskommission vor, die sich aus Vertretern der Ministerien, der gärtnerischen Berufsverbände, Landschaftsarchitekten und kommunaler Spitzenorganisationen zusammensetzt. Die Entscheidung über die Vergabe trifft dann die Landesregierung nach einem entsprechenden Vorschlag dieser Bewertungskommission.